• Margret Resch

Das 19. Türchen

Heller Mond in dunkler Nacht,

leuchte mir ein Stück.

Du bist rund, es ist vollbracht

für den Augenblick.


Heller Mond, so nah, so weit,

zeig mir, wie du’s machst,

wie du mit Gelassenheit

über allem wachst.


Heller Mond, du gibst ganz still

weiter jenes Licht,

das uns damit sagen will:

Ich verlass‘ euch nicht.


Heller Mond, du kannst so viel

ohne Worte lehren:

Kaum etwas in diesem Spiel

wird für immer währen.


Heller Mond, du kennst auch gut

die schmalen, dunklen Seiten.

Du gehst mit, das macht uns Mut

für unsere Gezeiten.


Heller Mond in dunkler Zeit,

wandelbar und treu,

mache unsere Herzen weit,

immer wieder neu.



47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das 23. Türchen

Das 22. Türchen

Das 20. Türchen