• Margret Resch

Reiselust

Aktualisiert: 26. März 2021

Reisen

wir mit leisen

Worten ins Land

jenseits der Worte.

Lassen wir das W zurück.

Entdecken wir

neue Orte

ohne Namen und Schilder.

Entdecken wir

bunte Bilder

zwischen schwarzen und weißen,

pure Gefühle,

wie auch immer

sie heißen.

Keine Schubladen

zum Aufbewahren,

um dann nach Jahren

darauf zu stoßen.

Jetzt wird gefühlt

und ans Ufer gespült,

was lange Zeit

verschollen war.

Sonderbare Kostbarkeiten.

Ich bin bereit

für diese Reise

ins Weite.

Ich will sie nicht allein

beschreiten.

Als Pilotin

wähle

ich meine Seele.

Seite an Seite.

„Es geht nicht so sehr

um’s Ziel“,

sagt sie,

„als vielmehr

um ein Spiel

mit Möglichkeiten.“

JETZT

ist Abflug- und Ankunftszeit.

Ich hab’s ja gewusst:

Es ist gar nicht weit!


77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gehen wir...

Lieblingsleben

2022