• Margret Resch

Vertraue, vertraue, vertraue...

... und baue

dein Herz nicht auf Sand.

Schaue

ins Weite,

ins innere Land.

Bereite

dem Wunder den Boden.

Erde zu Erde.

Es wachse und werde,

was soll.

Dem Himmel entgegen.

Sonne und Regen,

alles hat

seine Zeit.

Sei bereit

für das Blatt,

das sich wendet.

Es vollendet,

was war.

Es beginnt,

offenbart, sonnenklar:

Du kannst lieben.

Ganz einfach.

So ist es

geschrieben.



116 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gehen wir...

Lieblingsleben

2022